SPD im Landkreis Amberg-Sulzbach äußert sich zu aktuellen Themen.

Veröffentlicht am 31.07.2020 in Allgemein

Reinhold Strobl Bezirksvorsitzender der SPD-AG 60plus Oberpfalz Stadt- und Kreisrat

SPD im Landkreis Amberg-Sulzbach äußert sich zu aktuellen Themen.

Mit einer Gedenkminute für den verstorbenen ehemaligen Parteivorsitzenden Hans-Jochen Vogel eröffnete Vorsitzender Uwe Bergmann die letzte Kreisvorstandssitzung in Forsthof. Hans-Jochen Vogel war ein überaus integrer und anerkannter Politiker. Er besuchte mehrmals den Landkreis und unterstützte mit seinen Besuchen die SPD vor Ort. Ebenfalls gedachte man der verstorbenen ehemaligen Vorsitzenden in Kastl, Sieglinde Jobst. Nach einer längeren Corona-bedingten Pause musste diese Sitzung anberaumt werden, da wichtige Termine vorzubereiten sind. Als Gast nahm Europa-Abgeordneter Ismail Ertug teil, welcher daran erinnerte, dass in Europa Werte wie Demokratie, Pressefreiheit und unabhängige Gerichtsbarkeit gelten müssen.

Eingeschlagen hatte bei der Sitzung der an diesem Tag angekündigte Abzug amerikanischer Truppen, vor allem aus Vilseck. Dieser Abzug wird unserer Region große Probleme bereiten. Das zeige, wie unberechenbar Trump sei. Man dürfe jetzt nicht blauäugig sein. „Ich kann allen, die in unserer Region politische Verantwortung tragen, nur raten – egal, wie sich die Situation weiterentwickelt – mit entsprechenden Maßnahmen jetzt die Weichen für die Zukunft unserer Region zu stellen.“ stellte der ehemalige Abgeordnete Reinhold Strobl fest.

Kreisrätin Brigitte Bachmann berichtete vom Besuch der SPD-Kreistagsfraktion im Medienzentrum in Amberg. Dort seien der Leiter des Medienzentrums, Hans Peter Lang sowie Werner Winter (stellv. Leiter) und Jörg Gebert in ihren Ausführungen auf die Angebote des Medienzentrums eingegangen. Alle Schulen, Kindergärten, andere anerkannte Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Vereine aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg könnten Medien und Geräte kostenlos ausleihen. Uwe Bergmann wies darauf hin, dass ein großer Bestand an lehrplanorientierten, didaktisch aufbereiteten, lizenz- und urheberrechtlich einwandfreien Medien bereit stehen würden.

Dauerthema bei der SPD-Kreistagsfraktion, so deren Vorsitzender Winfried Franz, ist und bleibe der Erhalt der kommunalen Krankenhäuser. „Und zwar in öffentlicher Hand“ wie er feststellte. Gerade in der Corona-Zeit zeige es sich mehr als deutlich, dass dies der richtige Weg sei. Deshalb sei die Bindung im öffentlich-rechtlichen Rahmen sehr wichtig. Gerade in Zusammenhang mit dem Netzwerk der medizinischen Infrastruktur im Umfeld der Krankenhäuser in Sulzbach-Rosenberg und Auerbach werde der Schutz der Gesundheit für unsere Bevölkerung quasi vor der Haustür nachhaltig gestärkt. „Krankenhäuser müssen keinen Gewinn machen“ so Reinhold Strobl. Vielmehr sei eine gute gesundheitliche Versorgung für die Menschen wichtig.

Brigitte Bachmann: „Für mich gehört eine funktionierende Küche bei einem kommunalen Krankenhaus unabdingbar dazu“. Aus diesem Grund sei es ihr unverständlich, warum eine Förderung seitens des Landes und des Bundes vehement abgelehnt werde. Auch die Argumentation, dass Krankenhausküchen nicht nach außen liefern dürfen, erschließe sich ihr nicht. Reinhold Strobl, der hier auch schon im Landtag nachgehakt hatte, stimmte mit ihr überein: „Ich bin überzeugt, dass eine eigene Krankenhausküche (und auch eigene Küchen in Pflegeheimen) den Speisenplan für ihre Patienten individueller und besser als ein Drittversorger auf die Bedürfnisse abgestimmt, gestalten kann, als ein Drittversorger. Ich finde es sehr wichtig, dass jedes Krankenhaus seine eigene Küche hat. Das stellt für mich die individuelle und auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmte Versorgung sicher“.

Einen Dank sagte Winfried Franz dem bisherigen Bürgermeister von Eschenfelden, Hans Durst, welcher die Gemeinde aus der Krise geführt habe. Bei den Kommunalwahlen habe es negative und positive Ergebnisse gegeben, so Uwe Bergmann. Georg Söldner erinnerte hier an die Wahl von Hans Rahm zum Bürgermeister in Ensdorf. Ein anderes Thema sprach Josef Götz an. Die Bildung, so Götz, komme in der jetzigen Zeit viel zu kurz. Jetzt müsse vor allem auch an die berufliche Bildung gedacht werden. Achim Bender stellte fest, dass „unsere Minister in Berlin eine gute Arbeit machen.“ Viele Menschen würden von den Erfolgen, die gegen CSU und CDU durchgesetzt werden mussten, profitieren.

 

https://www.facebook.com/StroblReinhold/posts/3416156815090703

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

News

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

30.07.2020 06:13 Katja Mast zum Kabinettbeschluss Arbeitsschutz in der Fleischindustrie
Wir wollen den Gesetzentwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil für mehr Arbeitsschutz in der Fleischindustrie schnell Gesetz werden lassen. Geschäftsmodelle, die auf Aubeutung basieren, müssen ein Ende finden. Katja Mast erklärt. „Auf Initiative von Arbeitsminister Hubertus Heil bringt das Kabinett heute den Gesetzentwurf für mehr Arbeitsschutz in der Fleischindustrie auf den Weg. Damit kommen die notwendigen Veränderungen

29.07.2020 04:04 Corona-Tests ausweiten – zweite Welle verhindern
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat ab kommender Woche eine Testpflicht für Urlaubs-Rückkehrer aus Risikogebieten angekündigt. Die SPD-Fraktion begrüßt eine Testpflicht. „Der Gesundheitsschutz hat oberste Priorität. Es ist rechtlich möglich und angemessen, eine Testpflicht für Reisende aus Risikogebieten einzuführen. Der Bundesgesundheitsminister ist nun aufgefordert, darzulegen, wie er die Testpflicht gemeinsam mit den Bundesländern umsetzen will. Auch muss

25.07.2020 16:32 17 Jahre Soziserver
Das Projekt der WebSozis wird am heutigen 25. Juli siebzehn Jahre alt Am 25.07.2003 erblickte der Soziserver das Licht der Öffentlichkeit und wird somit heute 17 Jahre alt. Ging es am Anfang ganz überwiegend um Homepages für Gliederungen und Mandatsträger von SPD / SPÖ und SP der Schweiz ist der Soziserver heute Heimat aller möglichen

23.07.2020 19:34 Bessere Bedingungen für Freiwilligendienste
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt grundsätzlich den aktuellen Vorschlag des Bundesverteidigungsministeriums für junge Menschen, Beiträge für die Gesellschaft zu leisten. Allerdings dürfen dabei die etablierten zivilen soziale Dienste nicht benachteiligt werden. „Die aktuelle Offensive für die Bundeswehr muss zwingend mit einer Verbesserung der Bedingungen für die zivilen Freiwilligendienste verknüpft werden. Alle Dienste an der Gesellschaft sollten dann

Ein Service von websozis.info

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm

BayernSPD-Landtagsfraktion

BayernSPD-Landtagsfraktion

BayernSPD

BayernSPD