Presse


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Hauptversammlung 13.09.2015


Bild swt

Jahrzehnte die SPD mitgetragen

 

"Wo wären wir heute ohne Euch?", fragte die stellvertretende Landrätin Brigitte Bachmann und schaute auf die Jubilare der Auerbacher SPD. 60, 50, 40 oder 25 Jahre hielten sie der Partei die Treue, die sich dafür am Sonntagnachmittag erkenntlich zeigte.

Ortsvorsitzender Günter Sertl nahm zusammen mit Bachmann und dem Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl die Würdigungen vor. Seit 60 Jahren gehört Peter Iger den Roten an. 50 Jahre sind Alfred Melchner und Engelbert Raß dabei. Georg Gsell ist seit 40 Jahren Mitglied, Hannelore Sertl und Hubert Pfab seit 25 Jahren. Alle erhielten eine Urkunde und ein Präsent.

In ihren Grußworten erinnerten Brigitte Bachmann und Reinhold Strobl an die lange Geschichte der SPD und gingen auch auf die aktuelle Politik ein. "Ich bin stolz auf die helfenden Hände in München, die an diesem Wochenende Unglaubliches leisten", sagte Strobl zur aktuellen Flüchtlingskrise. Er sei überzeugt davon, dass die Menschen, die kommen, auch gebraucht würden. Denn auch im Landkreis Amberg-Sulzbach sinke die Bevölkerungszahl. Vor ein paar Jahren lebten hier 108 000 Menschen, inzwischen noch 102 000.

Vom Nord-Süd-Konflikt habe schon Willy Brandt gesprochen, erinnerte 3. Bürgermeister Norbert Gradl, der dafür plädierte, niemanden zurückzuschicken, wenn er komme und Hilfe suche. Nach dem Zweiten Weltkrieg habe es schon eine große Flüchtlingswelle gegeben, die aufgenommen und willkommen geheißen wurde. "Außerdem brauchen wir junge Menschen."

SABINE WIESENT ONETZ

 

Termine SPD Auerbach

Alle Termine öffnen.

09.11.2019, 00:00 Uhr - 10.11.2019, 00:00 Uhr 100 Jahre SPD Auerbach i.d.OPf
Uhrzeit und Ablauf wird noch bekannt gegeben!

Alle Termine

News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Jusos Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online

So viele waren da!

Kostenloser Counter