Presse


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


26. Freizeit-Hobby-Kunst in Auerbach


Foto: SPD

26. "Freizeit-Hobby-Kunst" macht zum 3. Mal Station in Auerbach - Erfahrene Ausstellung und ...

Helmut-Ott-Halle wird zur Kunstzentrale


40 Aussteller der unterschiedlichsten Stilrichtungen präsentierten am Wochenende in der Helmut-Ott-Halle bei der 26. "Freizeit-Hobby-Kunst" ihre Arbeiten. "Unaufdringlich und zurückhaltend," so bezeichnete Hausherr Bürgermeister Joachim Neuß die Atmosphäre und freute sich, die Aussteller begrüßen zu können. Dorothea Haberberger ist bereits seit acht Jahren dabei. Die Auerbacher Malerin wurde durch den verstorbenen Altbürgermeister Helmut Ott inspiriert: "Er hat mich ermutigt, an der Ausstellung teilzunehmen." Ihr gefällt die Atmosphäre und der Austausch mit anderen Hobbykünstlern. Vor Aufregung fiel ihr der Name des amtierenden Bürgermeisters Neuß nicht ein, als sie sich bedanken wollte.

Jüngster Teilnehmer war Mathias Weigl. Der 17-jährige Maler aus Amberg nahm zum zweiten Mal an der Ausstellung teil. Anfängliche Bedenken wurden bei ihm durch die tolle Aufnahme zerstreut, erzählt er. "Die erfahrenen Künstler haben mich sofort aufgenommen und mich unterstützt." Gerda Schommer aus Ammerthal nimmt uneigennützig an den Ausstellungen teil. Sie kreiert wunderbar zarten Perlenschmuck und macht damit auf die Kinderkrebshilfe im Landkreis aufmerksam.
Mit dem Erlös und den Spenden für ihre Werke kauft sie neues Spielzeug für die Krebsstationen der verschiedenen Krankenhäuser. "Die kreative Beschäftigung ist für mich auch ein Ausgleich, wenn mich die Schicksale der erkrankten Kinder an die Grenze meiner Belastbarkeit führen." Die Frauengruppe der SPD und der SPD-Ortsverein unter Leitung von Günter Sertl hatten in einer kleinen Caféteria für das leibliche Wohl vorgesorgt und kredenzten selbst gebackene Kuchen, Gulaschsuppe und Getränke.
 

Termine SPD Auerbach

Alle Termine öffnen.

09.11.2019, 00:00 Uhr - 10.11.2019, 00:00 Uhr 100 Jahre SPD Auerbach i.d.OPf
Uhrzeit und Ablauf wird noch bekannt gegeben!

Alle Termine

News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Jusos Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

So viele waren da!

Kostenloser Counter