Presse


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Nitzlbuch soll Dorfplatz bekommen


Foto Brigitte Grüner

SPD-Stadtratsfraktion macht sich für Neugestaltung eines Dorfplatzes stark — Antrag an Bürgermeister - 01.07.2015 17:36 Uhr

Dafür macht sich jetzt die SPD-Fraktion im Stadtrat stark. Sprecher Dr. Edmund Goß hat am 15. Juni einen entsprechenden Antrag bei Bürgermeister Joachim Neuß und den anderen Fraktionssprechern im Stadtrat eingereicht.

„Eine Reaktion haben wir noch nicht“, so Goß am NN-Telefon. Aber: „Wir haben das auf dem offiziellen Weg gemacht, und damit muss dieser Antrag auch in einer der nächsten Sitzungen behandelt werden“, so der SPD-Sprecher.

Und der Wunsch der Nitzlbucher ist den Sozialdemokraten der Einsatz wert. Diese hatten nämlich vor kurzem Norbert Gradl, Dritter Bürgermeister und Fraktionsmitglied der SPD, gegenüber geäußert, dass sie schon auch gerne eine Aufwertung ihres zentralen Platzes neben dem Löschteich hätten.Das war dann auch der Anlass für ein Bürgergespräch der SPD mit den Nitzlbuchern Anfang Mai. Die Ortsbewohner hatten sogar schon einen Planentwurf dabei, wie sie sich eine Neugestaltung vorstellen könnten. Der Dorfplatz soll eine zentrale Funktion bekommen und außerdem multifunktional nutzbar sein.

Es hat zwar laut Genossen vergangenes Jahr im September schon ein Gespräch in der Sache mit Bürgermeister Joachim Neuß gegeben. Dieser habe auf das geplante Flurneuordnungsverfahren im Raum Nitzlbuch verwiesen. In diesem Zusammenhang wäre dann eventuell mit Zuschüssen eine Dorferneuerung für Nitzlbuch zu verwirklichen. Aber so lange will die SPD nicht warten.

Zumal offensichtlich gar nicht mehr viele Fördergelder zu erwarten seien. So habe sich laut Goß Herr Schmucker vom Amt für ländliche Entwicklung erst bei der Dorfplatzeinweihung in Gunzendorf vor wenigen Tagen zurückhaltend geäußert, was weitere Maßnahmen aufgrund der reduzierten Fördermittel angeht.

Für die SPD steht damit fest: „Aus diesen Gründen wird die Umsetzung einer Dorferneuerung in Nitzlbuch im Rahmen einer Flurneuordnung, wenn überhaupt, erst in ferner Zukunft realisiert werden können.“

Die Genossen sind daher in ihrem Antrag der Meinung, dass nach einer Möglichkeit gesucht werden sollte, zeitnah zumindest den Dorfplatz beim Löschteich so zu gestalten, damit dieser als Dorfmittelpunkt dienen und für entsprechende Veranstaltungen genutzt werden kann.

Laut Sprecher Edmund Goß beantragt die SPD-Fraktion deshalb, einen Landschaftsarchitekten zu beauftragen, der eine Planung und auch eine grobe Kostenschätzung für die Umgestaltung des Platzes erstellt. Dabei sollten in jedem Fall die bereits vorhandenen Ideen und Überlegungen der Nitzlbucher Bürger mit einbezogen werden. Und dann sollte das Gesamtpaket dem Stadtrat zur Beratung und Entscheidung vorgelegt werden.

Und schließlich sagt Goß noch zum Thema Antrag: „Damit wollen wir auch mal deutlich machen, woher die Idee stammt.“ 

Michael Grüner

 

Termine SPD Auerbach

Alle Termine öffnen.

09.11.2019, 00:00 Uhr - 10.11.2019, 00:00 Uhr 100 Jahre SPD Auerbach i.d.OPf
Uhrzeit und Ablauf wird noch bekannt gegeben!

Alle Termine

News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

Ein Service von websozis.info

 

Jusos Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt