SPD Auerbach i.d.OPf

Presse


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Sertl hängt noch ein Jahr dran

Günter Sertl wollte eigentlich nicht mehr antreten, aber dann ließ er sich breitschlagen: Mit 34 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wählte ihn die Auerbacher SPD wieder zu ihrem Vorsitzenden. Aber in einem Jahr möchte er das Amt übergeben, kündigte er in der Jahreshauptversammlung an.

Stellvertretende Landrätin Brigitte Bachmann präsentierte ihre Analyse der Bundestagswahl. Nach den Stimmenverlusten sei ein Neuaufbau unabdingbar, meinte sie: "Das sind wir unseren SPD-Senioren schuldig." Kreisvorsitzender Uwe Bergmann kündigte seine Kandidatur für die Landtagsliste 2018 an. Dabei nannte er mit einer guten ärztlichen Versorgung und dem Recht auf gleichwertige Lebensverhältnisse auch persönliche Schwerpunkte. Junge Leute sollten nach der Ausbildung in der Region bleiben können.

Klartext zum Ausgang der Bundestagswahl sprach 3. Bürgermeister Norbert Gradl. Er zeigte sich erschrocken über die Stärke der AfD und lenkte den Blick auf deren Parteiprogramm. Darin würden Absichten dargelegt, alleinerziehende Mütter zu benachteiligen, die Erbschaftssteuer abzuschaffen oder aus der Eurozone auszusteigen. Eine Reihe von CSU-Parolen habe die AfD hoffähig gemacht, kritisierte Gradl.

Der Vorsitzende Günter Sertl berichtete von einer Klausurfahrt durch Ober- und Mittelfranken mit Besichtigung von alternativen Bestattungsformen und neugestalteten Dorfplätzen. Landschaftsarchitektin Ursula Barth erläuterte dabei gestalterische Varianten und deren Kosten. Die gewonnenen Erkenntnisse will die SPD-Stadtratsfraktion in die Sanierung des Auerbacher Friedhofs und die Planungen für die Dorfplätze in Nitzlbuch und Zogenreuth einbringen. Der bisherige Organisationsleiter Günter Himmelhuber wurde zum Dank für sein Engagement mit einem Präsent verabschiedet.

Text O-Netz

 

Alle Termine öffnen.

08.12.2021 Stadtratssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

23.11.2021 12:32 3G AM ARBEITSPLATZ UND HOMEOFFICE-PFLICHT: WAS AB MITTWOCH GILT
Mehr Corona-Schutz am Arbeitsplatz: Das ist das Ziel der neuen 3G-Regeln. Außerdem sollen wieder mehr Beschäftigte ins Homeoffice. Ein Überblick, was ab Mittwoch gilt. Im Kampf gegen die Pandemie gelten bald auch am Arbeitsplatz schärfere Regeln. „Nur für Geimpfte, Getestete und Genesene“ heißt es dann auch im Job. Das hat Folgen vor allem für Ungeimpfte.

18.11.2021 18:50 NEUES INFEKTIONSSCHUTZGESETZ – WIRKSAME UND RECHTSSICHERE INSTRUMENTE GEGEN CORONA
SPD, Grüne und FDP handeln – auch, weil CDU und CSU im Kampf gegen die vierte Pandemiewelle nicht mehr ausreichend Verantwortung übernehmen. Der Bundestag hat darum mit den Stimmen der künftigen Ampelfraktionen das Infektionsschutzgesetz der ernsten Lage angepasst. SPD, Grüne und FDP müssen derzeit beides gleichzeitig machen: den Koalitionsvertrag für eine Fortschrittsregierung verhandeln – und

18.11.2021 18:49 Sabine Dittmar zur STIKO-Empfehlung Auffrischungsimpfung für alle ab 18
Boostern gegen die vierte Welle Seit heute können sich nach STIKO Empfehlung alle ab 18 ihre Booster-Impfung holen, um weiter sicher durch den Winter zu kommen. Dies unterstützt die SPD-Fraktion im Bundestag ausdrücklich und bittet darum, noch einmal Kräfte zu mobilisieren, um diese Empfehlung umzusetzen. „Die STIKO hat heute eine generelle Booster-Empfehlung für alle Personen

18.11.2021 18:46 Cansel Kiziltepe zur heutigen 2./3. Lesung des Gesetzentwurfs zur Umsatzsteuer
Rechtssicherheit für Landwirtinnen und Landwirte Cansel Kiziltepe, stellvertretende finanzpolitische Sprecherin: Heute beschließt der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben im Umsatzsteuerrecht. Damit schaffen wir Rechtssicherheit für die Landwirtinnen und Landwirte. „Mit diesem Gesetz schützen wir Landwirtinnen und Landwirte vor Rückforderungen für die letzten zehn Jahre, die wegen des Beihilfeverfahrens der EU-Kommission drohen. Die

17.11.2021 16:25 Corona-Schutzmaßnahmen
Gemeinsam gegen die vierte Welle Die Ampelfraktionen haben Änderungen am Infektionsschutzgesetz auf den Weg gebracht, damit Deutschland gut durch den Corona-Winter kommt. Deutschland befindet sich inmitten der vierten Corona-Welle. Die Inzidenzen steigen stark an, immer mehr Intensivbetten in den Krankenhäusern sind belegt. Viele Menschen, die sich bisher nicht haben impfen lassen, infizieren sich mit dem

Ein Service von websozis.info